Baumischabfall

Baumischabfall ist im Gegensatz zum reinen Bauschutt ein bei Baumaßnahmen anfallendes Gemisch aus sowohl mineralischen und nicht mineralischen Stoffen. Im Container für Baumischabfälle können Sie eine breitere Palette als für Bauschutt entsorgen. Dabei sollte ein ausgewogenes Verhältnis gewahrt bleiben.

Eine Containerbestellung dieser Art ist besonders für private Haushaltauflösungen und für größere Mengen hausmüllähnlicher Gwerbeabfälle geeignet.

 

Zur Gruppe der Baumischabfälle zählen in der Regel:

  • Papier, Pappe und Tapetenreste
  • Dachpappe
  • Kabel
  • Rohre
  • Metalle wie z. B. Heizkörper, Träger und Moniereisen
  • Fensterrahmen mit Glasresten
  • Strohmatten
  • Sägespäne und Holzreste
  • Bodenaushub
  • Dämm- und Isolierstoffe
  • Gips- und Rigipsplatten
  • Türen
  • Kunststoffe, Kunststoffolien und Eimer
  • Gummi
 
   

Tipp vom Containerdienst:

Schadstoffverunreinigte und anderweitig belastete Abfälle wie z. B. Farb- und Lackeimer oder asbesthaltige Stoffe sind kein Baumischabfall. Diese Abfälle müssen getrennt entsorgt werden.

 
 
 
Lexikon     Altholz     Baumischabfall     Bauschutt     Erdaushub     Grün- und Gartenabfälle     Schrott
 

Copyright © 2005 Fa. Schindler