Altholz (unbehandelt & behandelt)

Altholz unterteilt sich in die Annahmegruppen unbehandelte und behandelte Althölzer.

Unterscheidungsmerkmale sind Lackierung, Lasur, Anstrich, Imprägnierung, Beschichtung und andere Behandlungen des Holzes. Unbehandeltes Altholz ist vornehmlich naturbelassenes Holz, welches einer vollständigen Wiederverwertung durch die Holzindustrie zugeführt wird.

 

Zur Gruppe der unbehandelten Althölzer zählen in der Regel:

  • Balken und Bretter
  • Paletten und Kisten
  • sowie Schnittreste und Holzspäne
  • Möbelstücke (je nach Verarbeitung)
 
   

Zur Gruppe der behandelten Althölzer zählen in der Regel:

  • Bretter von Verschalungen
  • Parkett und Fußbodenbretter
  • Panele aus Decken- und Wandvertäfelung
  • Fensterrahmen (ohne Scheiben), Türblätter, Tischlerplatten
  • Zaunpfähle und Jägerzäune
  • Möbelstücke (je nach Verarbeitung)
  • sowie spezielle Schnittreste und Späne
 
 
 
Lexikon     Altholz     Baumischabfall     Bauschutt     Erdaushub     Grün- und Gartenabfälle     Schrott
 

Copyright © 2005 Fa. Schindler